Wanderer W25 K Roadster

1 / 19
2 / 19
3 / 19
4 / 19
5 / 19
6 / 19
7 / 19
8 / 19
9 / 19
10 / 19
11 / 19
12 / 19
13 / 19
14 / 19
15 / 19
16 / 19
17 / 19
18 / 19
19 / 19
  • sehr seltenes, hochattraktives Roadster-Modell
  • von Ferdinand Porsche entwickelter Sechszylinder-Motor mit Kompressor (85 PS Leistung) !
  • wunderbare zeitgenössische Farbkombination

Der Wanderer W25K Roadster

Die Auto Union stellte im Frühjahr 1936 den Wanderer W25 Roadster mit Kompressor auf der Internationalen Automobilausstellung in Berlin vor – einen leistungsstarken, hochattraktiven Zweisitzer, der das sportliche Image der Auto Union auch bei den Serienmodellen aufwerten sollte. Das gleiche Modell gab es auch als zweisitziges Cabriolet mit größeren Türen, Kurbelfenstern und einem wetterfesten Klappverdeck. In der Serienausführung bot der Motor 40 PS, wobei dessen Leistung mittels eines Kompressors, einem bearbeiteten Zylinderkopf und angepasstem Sportauspuff auf 85 PS anwuchs. Als einziges Wanderer-Modell erhielt der Typ W 25 K das Motorgehäuse aus Leichtmetall.

Details I

Der W 25 K von Wanderer kam 1936 als Konkurrent zum BMW 328 auf den Markt und wurde bis 1938 gebaut. Er blieb als Kompressor-Modell mit nur 221 gefertigten Exemplaren eine Rarität, dessen Stellenwert heutzutage die gehobene Sammlerszene mit entsprechenden Marktnotierungen honoriert.

 

Details II

Dieses Exemplar hat nach Auskunft des heutigen Eigentümers schon kurz nach dem zweiten Weltkrieg den Weg nach Argentinien gefunden und war dort im Besitz eines deutschen Emigranten, der seinerseits den schönen Roadster 1983 wiederum an einen Landsmann verkaufte.Dieser behielt das Fahrzeug bis 2005 in seinem Besitz und nutzte es auch gelegentlich als Hochzeitsauto – eine Braut könnte wohl kaum in einem attraktiveren kleinen Roadster zum Traualtar gefahren werden. Ein Markenenthusiast aus Holland entdeckte den Wagen dann auf einer Argentinien-Reise und konnte den Vorbesitzer zu einem Verkauf des Wanderers überreden. Über den Jahreswechsel 2005/06 wurde der Kompressor-Roadster dann von Buenos Aires nach Europa zu seinem neuen stolzen Eigentümer in die Niederlande verschifft.

Details III

Was macht einen Wanderer W25 K Roadster so besonders?

  • dass er mit nur 221 gebauten Exemplaren eine besondere Rarität ist 
  • dass er einen sehr leistungsstarken Sport-Motor hat 
  • dass er ein fantastisches, zeitloses Design hat 
  • dass er eine hervorragende Straßenlage dank ausgereiftem Fahrwerk hat 
  • dass er trotz gleicher Attraktivität, Leistungsdaten und Stellenwert in seiner Firmengeschichte nur ein Drittel eines vergleichbaren BMW 328 Roadsters kostet

Daten & Fakten

Erstzulassung1937

Motor6-Zylinder Reihenmotor, OHV

Getriebemanuell, 4-Gang, Mittelschaltung

Nettogewichtca. 1.050 kg

Stückzahl221 Fahrzeuge (von 1936-37) mit Roots-Kompressor (85 PS) 37 Exemplare ohne Kompressor mit nur 40 PS Leistung ausschließlich im Jahre 1938

Hubraum / Leistung1.963 ccm / ca. 85 PS (gem. Werksangaben, mit Kompressor)

BremsenTrommel, hydraulisch

Höchstgeschwindigkeitca. 145 km/h


Preisauf Anfrage (MwSt. nicht ausweisbar)

Dokumenteholländische Dokumente, Rechnung der Motorrevision, deutsche Betriebsanleitung (in Kopie)

Zurück zur Übersicht