Rolls Royce 40/50 “Silver Ghost”

1 / 25
2 / 25
3 / 25
4 / 25
5 / 25
6 / 25
7 / 25
8 / 25
9 / 25
10 / 25
11 / 25
12 / 25
13 / 25
14 / 25
15 / 25
16 / 25
17 / 25
18 / 25
19 / 25
20 / 25
21 / 25
22 / 25
23 / 25
24 / 25
25 / 25
  • das seinerzeit mondänste Automobil der Welt
  • seltenes 3-Positions-Cabriolet von Park Ward & Co.
  • großartige Originalität !

Der Rolls Royce 40/50 “Silver Ghost”

Der Typ „Silver Ghost“, mit dem das Unternehmen Rolls Royce seinen Weltruf begründete, wurde 1906 auf der Olympia Motorshow in London präsentiert und bis 1925 gebaut. Der zunächst unter der Typbezeichnung 40/50 H.P. geführte Wagen erhielt seine spätere Bezeichnung „Silver Ghost“ ab dem zwölften gebauten Fahrzeug. Mit seiner außergewöhnlich imposanten Erscheinung und einer zur damaligen Zeit sensationellen, pannenfreien non-stop Fahrt über mehr als 20.000 Km war der Grundstein für eine automobile Legende gelegt. Heute zählt der erstgebaute „Silver Ghost“ mit einem geschätzten Wert von ca. 35 Millionen Pfund zu einem der wertvollsten Wagen der Welt.

Details I

Die vorliegende Wagen-Bestellung aus Juni 1921 weist detailliert alle Wünsche des Käufers und ersten Besitzers (eines Mr. Jaquet aus Belgien) dieses Rolls-Royce Silver Ghost aus. Es sollte ein 6/7 sitziges Cabriolet auf langem Fahrgestell werden, dessen Verdeck man zum einen nur über dem Fahrer, aber auch ganz öffnen konnte. Das geöffnete Verdeck liegt wunderbar auf der Karosserie auf und verbaut nicht die Sicht nach hinten. Die Scheinwerfer sollten nach Wunsch des Bestellers in sog. Trommel-Form (drum version) ausgeführt sein – diese zieren den Wagen auch heute noch.

Details II

Das Fahrzeug wurde am 16.06.1922 nach finaler Fertigstellung bei Park Ward abgenommen. Ein originales, aufklappbares Picknick-Set dient durch seine besondere Form im Fond zugleich als Fußablage für die Fond-Passagiere. Die Seitenfenster sind kurbelbar, was sich bei Regenwetter gegenüber den damals noch üblichen Steckscheiben als überaus praktisch erweist. Das Verdeck wurde kürzlich erneuert und befindet sich daher in tadellosem Zustand. Am Heck findet sich der Kofferaufsatz wieder, der bei längeren Reisen von großem Nutzen war.

Details III

Was macht diesen Rolls-Royce Silver Ghost so besonders?  

  • dass er einen außergewöhnlich hochwertigen Karosseriebau aufweist
  • dass er ein Cabriolet mit eleganter Linienführung ist
  • dass er über kultivierte Fahreigenschaften verfügt
  • dass er von vielen originalen Schriftstücken begleitet wird
  • dass er zu der aufwendigen Ausstattung auch ein originales Picknick-Set an Bord hat
  • dass er einen sehr attraktiven Preis hat
weitere Informationen anfragen

Daten & Fakten

Erstzulassung1922

MotorMotor 6-Zylinder Reihenmotor, wassergekühlt

Getriebemanuell, 4-Gang, Seitenschaltung

Nettogewicht2.295 kg

Stückzahlca. 6.178 Exemplare (1906-1925)

Hubraum / Leistung6.283 ccm / Leistung „ausreichend“ bei 1.250 U/min.

BremsenTrommelbremse (hinten)

Höchstgeschwindigkeit85 km/h


PreisEUR 169.000 (MwSt. nicht ausweisbar)

Dokumenteenglische Zulassung, zeitgenössische Dokumente, div. Korrespondenz und Rechnungen

Zurück zur Übersicht